Erkenntnisse zur Produktivität

Umfrage 2016: Wohin gehen die Trends in der Übersetzungsbranche?

Neue Technologie und höhere Produktivität gehen Hand in Hand

Die Investition in Übersetzungstools ist bei Weitem die beliebteste Maßnahme zur Bewältigung wachsender Arbeitslasten – doppelt so beliebt wie die Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter und mehr als 2,5 Mal beliebter als das Auslagern von Übersetzungen. Doch für 61 % der befragten Unternehmen ist technologische Innovation erst der Anfang.

Dieses eBook stellt die neuesten Trends bei Tools zur Steigerung der Übersetzungsproduktivität vor und zeigt, wie Unternehmen Technologie nutzen können, um die Übersetzungsarbeit zu beschleunigen und Kosten zu sparen.

Maschinelle Übersetzung ermöglicht den nächsten großen Schritt in Produktivitätssteigerungen

Dass 59 % der Anwender der Meinung sind, der maschinellen Übersetzung gehöre die Zukunft, und 73 % ihren Kollegen MÜ empfehlen würden, zeigt, dass maschinelle Übersetzung nicht mehr abgelehnt wird. Die zunehmende Akzeptanz verändert die Einstellung: 64 % aller Nutzer geben an, dass MÜ ihre Effizienz steigert. In der Übersetzungsbranche wird die maschinelle Übersetzung angesichts der wachsenden Nachfrage nach übersetzten Inhalten inzwischen positiv aufgenommen.

Der nächste Schritt – maschinelle Übersetzung mit Selbstlernfunktion

Herkömmliche MÜ-Tools bieten generische Übersetzungen, die aus einer riesigen Übersetzungsdatenbank stammen. Die neuesten Entwicklungen bei SDL in Sachen maschinelles Lernen haben jetzt zu AdaptiveMT in SDL Trados Studio geführt, einer Funktion, die in Echtzeit aus den Post-Editing-Änderungen eines einzelnen Übersetzers lernt und einen Output zur Verfügung stellen kann, der dem unverwechselbaren Stil und Tonfall dieses Übersetzers entspricht. Ohne zusätzlichen Aufwand beim Übersetzen bietet AdaptiveMT Unternehmen weitere Produktivitätssteigerungen durch intelligentere, individuelle maschinelle Übersetzung.
Umfrageergebnisse 2016: Zusammenfassung
Die Zusammenfassung der Ergebnisse verdeutlicht, welche Rolle Technologie für die Zukunft des Übersetzens spielt und welche Vorteile sie bietet.