Die heutigen Content-Wertschöpfungsketten verhindern kontinuierliche Customer Journeys

Ein im November 2018 veröffentlichter, von SDL in Auftrag gegebener Thought Leadership-Bericht von Forrester Consulting

Einheitliche Customer Journeys

Untersuchungen haben gezeigt, dass eine bessere Customer Experience (CX) sich direkt auf das Umsatzwachstum auswirkt und Kosteneinsparungen bringt. 

Um eine echte Verbesserung der CX zu erreichen, müssen Unternehmen jedoch die gesamte Content-Wertschöpfungskette von der Generierung über die Lokalisierung bis hin zu Bereitstellung von Inhalten überdenken. Eine auf diese Weise vereinheitlichte Customer Journey sorgt für ein stimmiges Markenerlebnis und eine überzeugende kanalübergreifende Erfahrung. 

In dieser Studie bewertet Forrester Consulting Content-Wertschöpfungsketten, die die Erstellung, Übersetzung und Lieferung von Inhalten abdecken. Aus der Studie geht hervor, dass steigende Kundenerwartungen die Nachfrage nach einem besseren Content-Erlebnis intensivieren. Um dies zu erreichen, ist jedoch eine ganzheitliche Investition sowohl in Prozesse als auch in Technologie erforderlich. 

Füllen Sie das Formular aus, um fortzufahren

Der Inhalt ist nur auf Englisch verfügbar!

Wichtigste Ergebnisse: 

  • 82 % aller befragten Unternehmen stimmen zu, dass Inhalte beim Erreichen der Unternehmensziele eine entscheidende Rolle spielen. 
  • Unternehmen verfügen nicht über die globalen Tools und Prozesse, die für die Bereitstellung einer kontinuierlichen Customer Journey unerlässlich sind. 
  • Unternehmen haben mit der ungezügelten, rasanten Zunahme von Inhalten zu kämpfen. 
  • Produktinformationen spielen eine strategische Rolle bei der Verbesserung der Customer Experience. 

Laden Sie diese Studie herunter, um zu erfahren, was Forrester Unternehmen empfiehlt, die den strategischen Wert ihrer Inhalte voll ausschöpfen möchten.