Adolfo Hernandez

CEO-Update: Die Maßnahmen von SDL zu Covid-19

In den letzten Wochen haben wir alle die Auswirkungen und die Unsicherheit im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie (Coronavirus) gespürt, die sich in der Gesellschaft und in den Unternehmen ausbreiten. Dies sind extrem schwierige Zeiten für uns alle, und wir denken besonders an die Menschen, die direkt von der aktuellen Situation betroffen sind.
Wir betrachten alle unsere Kunden und Partner als Teil der SDL Community und möchten Ihnen versichern, dass wir alles tun, um auf die sich schnell verändernde Situation zu reagieren. Unser oberstes Ziel ist dabei, die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Sicherheit unserer Mitarbeiter und ihrer Familien zu gewährleisten sowie die Risiken bei der Bereitstellung unserer Sprach- und Content-Lösungen für Kunden zu reduzieren.

Die Geschäftskontinuität zählt zu unseren wichtigsten Prioritäten. Im Rahmen unserer Pläne zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs haben wir einen globalen Krisenstab ins Leben gerufen, um in enger Abstimmung mit dem Führungsteam unsere Maßnahmen in allen betroffenen Ländern und Regionen zu koordinieren. Diese Maßnahmen dienen dem Schutz unserer Mitarbeiter und der Minimierung von Auswirkungen auf Ihr Unternehmen. So gewährleisten wir, dass Sie weiterhin die Kontinuität, die Qualität und den Support erhalten, die Sie von SDL erwarten.

In den letzten Jahren hat unser IT-Team eine Orchestrierungsplattform mit virtualisierten Umgebungen, Speicher- und Automatisierungstools entwickelt, um unseren Teams und Kunden dabei zu helfen, größere Betriebsunterbrechungen zu vermeiden. Damit sind wir bestens aufgestellt, um Ihnen den Service und die Reaktionsschnelligkeit zu bieten, die Sie von unserem globalen Unternehmen erwarten. Letztes Jahr konnten wir dank dieser Strategie während regionaler Störungen in Paris (Frankreich), Santiago (Chile), Kaslik (Libanon) und Hongkong ohne Betriebsausfälle operieren. Und in den letzten Wochen gab es auch für unsere Kunden in China keine Ausfallzeiten. Dieselbe Strategie setzen wir nun für unsere anderen Niederlassungen ein, um unseren Kunden überall die gewohnten Services zu bieten.

Wir befolgen die Leitlinien internationaler Gesundheitsbehörden wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie die Vorschriften lokaler Behörden und haben, wie viele von Ihnen, Maßnahmen ergriffen, um die Risiken für alle Mitarbeiter, Kunden und sonstigen Beteiligten zu minimieren. Dazu zählen Heimarbeit, virtuelle Meetings und der Verzicht auf Geschäftsreisen, sofern möglich. Derzeit ist in allen 38 Ländern, in denen wir vertreten sind, der normale Geschäftsbetrieb gewährleistet. Wir werden uns weiterhin an die sich ständig verändernden Umstände anpassen und sicherstellen, dass alle unsere Mitarbeiter über die nötigen Onlinefunktionen verfügen, um mit Ihnen zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten.

In diesen unsicheren Zeiten werden wir alles tun, um Sie bei der Aufrechterhaltung Ihrer Geschäftskontinuität zu unterstützen. Unsere Teams stehen rund um die Uhr zur Verfügung, um die Sprach- und Inhaltsanforderungen unserer Kunden zu erfüllen und auf eventuelle Bedenken einzugehen. Wir bleiben während dieser Krise offen und transparent und aktualisieren unsere Web Page zum Thema Coronavirus regelmäßig mit neuen Informationen. Bitte setzen Sie ein Lesezeichen für die Seite. Wir empfehlen Kunden und Partnern, die Unterstützung benötigen, sich per E-Mail oder Telefon an ihren Account Manager oder an einen unserer Supportmitarbeiter zu wenden. Gern können Sie auch eine E-Mail an puttingyoufirst@sdl.com senden oder in der SDL Community Hilfe und Rat suchen.

Wir alle bei SDL hoffen, dass Sie weiterhin gesund bleiben, und stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.