Live Chat

Inhalte schaffen Möglichkeiten

Wir alle wissen, wie die digitale Welt die Interaktion mit dem Kunden verändert hat. In dieser Welt sind Inhalte der Schlüssel zum Erfolg. 

Optimale Inhalte fördern die Customer Journey und vereinheitlichen alle Kunden-Touchpoints. Es gibt einen neuen Ansatz, um Inhalte auf globaler Ebene über verschiedene Kanäle und in mehreren Sprachen zu verwalten. 

Hierfür ist die richtige Kombination von Technologien und Prozessen über die gesamte Lieferkette für Inhalte erforderlich – von der Erstellung über die Übersetzung bis hin zur Bereitstellung. Das Global Content Operating Model (GCOM) ist eine umfassende Strategie, um folgende Ziele zu erreichen:

  • Inhalte abteilungs- und plattformübergreifend verwalten
  • Prozesse optimieren, um globale Inhalte zu erstellen, zu übersetzen und bereitzustellen
  • Technologie und Dienstleistungen kennen, die mehr Wachstum und Umsatzsteigerungen ermöglichen

Entdecken Sie das Global Content Operating Model

Das Global Content Operating Model (GCOM) von SDL definiert, wie Ihre Autoren durch Inhaltsprozesse und -technologien unterstützt werden, damit Sie Ihre Unternehmensziele erreichen. Mithilfe dieses Ansatzes können Unternehmen ihre Lieferkette für Inhalte durch die Vereinheitlichung von Benutzern, Prozessen und Technologien von spontan zu autonom weiterentwickeln. 

Kontinuierlich und ansprechend

Auf der gesamten Customer Journey

Global und lokal

Effektive und wirkungsvolle Inhalte weltweit bereitgestellt.

Intelligent und automatisiert

Das Beste von Mensch und Maschine.

Persönlich

Relevant, ansprechend und konsistent.

Skalierbar

Für alle Märkte, Marken, Kanäle und Sprachen.

Zeitgleich

Für alle Geräte, Kanäle und Touchpoints.

Inhalte sind der Schlüssel zum Erfolg

Da sich die Änderungen bei Kundenerwartungen, Customer Journeys und Transformationen immer weiter angleichen, werden die Inhalte zum ausschlaggebenden Punkt innerhalb der Customer Experience.

  • SDL_GCOM_2pp_Report_preview_665 pxCustomer Experience (CX) hat Priorität. 54 % der Befragten gaben an, dass eine verbesserte CX oberstes Ziel ist. 
  • Personalisierung ist ein Muss. Über 31 % stimmten zu, dass hierfür weitere Verbesserungen notwendig sind.
  • Inhaltsverfahren wirken sich auf die Topline-Performance aus. Fast die Hälfte glaubt, dass Inhaltsverfahren mit mindestens 21 % zum Umsatz beitragen.

 Erfahren Sie mehr über die Umfrage zu Inhaltsstrategien, die Unternehmen auf der ganzen Welt anwenden.

Digitale Reife durch Transformation

Jedes Unternehmen hat seinen eigenen digitalen Reifegrad und wächst mit der digitalen Transformation. Das Ziel: die Customer Experience für jede Customer Journey zu optimieren.

Wo stehen Sie momentan?

Bevor Sie eine umfassende Strategie für Ihre globalen Inhalte anwenden, müssen Sie zunächst Ihren aktuellen Status im Kontext Ihrer Ziele bewerten. Digitale Inhalte erfordern die richtige Kombination von Technologie und Prozessen über die gesamte Lieferkette für Inhalte hinweg. Jedes Unternehmen befindet sich in seiner eigenen Phase und erweitert mit der Optimierung der Customer Experience, Customer Journey und digitalen Transformation seine Kompetenzen.
Modellphasen
  • Ad-hoc: Ohne ein Global Content Operating Model sind die Erstellung, Übersetzung und Bereitstellung aller Inhalte immer wieder neue, nicht dokumentierte Ad-hoc-Prozesse.
  • Wiederholbar: Als Reaktion auf diese Ineffizienz gehen Unternehmen zu wiederholbaren, hochgradig manuellen Schritte über, bei denen in jeder Phase eine Übergabe stattfindet.
  • Verwaltet: Zur Skalierung setzen Unternehmen Technologien und umfangreiche Automatisierungen zur Verwaltung und Integration dieser Workflows und Unternehmensfunktionen ein.
  • Optimiert: Für die Optimierung dieses Prozesses sind eine zentralisierte Strategie, ein ausreichendes Budget und klar zugeordnete Aufgaben im gesamten Prozess erforderlich.
  • Autonom: Dank dieser Optimierung sind Unternehmen bestens aufgestellt, um zur Unterstützung der täglichen Abläufe für die Erstellung und Bereitstellung globaler Inhalte künstliche Intelligenz einzusetzen.

Was sind Ihre Ziele?

Global expandierende Unternehmen müssen verbesserte Prozesse, Technologien und Arbeitsweisen definieren, um Inhalte bereitzustellen, mit denen sie ihre globalen Ziele erreichen können.

Drei wichtige Faktoren, die Unternehmen in der Entwicklung dieses Prozesses beachten müssen:

  • Zeitgleiche Bereitstellung mehrsprachiger Experiences über Regionen, Plattformen, Kanäle und Touchpoints hinweg. 
  • Kundenakquise durch Ausdehnung Ihrer optimierten Prozesse in neue Märkte. 
  • Globales Wachstum durch Expansion in zusätzliche Regionen, um wirklich international zu agieren. 

Für jedes dieser Ziele ist ein ganzheitlicher und umfassender Ansatz für die Erstellung, Übersetzung und Bereitstellung der Inhalte erforderlich.

Wie schaffen Sie das?

Durch Anpassung der Geschäftsziele, Abläufe und Technologien Ihres Unternehmens an Ihre Inhaltsanforderungen und langfristigen Strategien können Sie Ihre zukünftigen Investitionen, Unternehmensanforderungen und Prozessbedürfnisse identifizieren und priorisieren. Nur wenn Sie den Unterschied zwischen dem Ist-Zustand und den Zielen Ihres Unternehmens kennen, können Sie eine ganzheitliche Strategie für Ihren Erfolg anwenden.

Zeitgleiche Bereitstellung
Mehr Kunden erreichen
Globales Wachstum
Zeitgleiche Bereitstellung

Haben Sie Kunden in unterschiedlichen Ländern? Erleben Sie Einschränkungen durch Technologie und Prozesse, wenn es darum geht, Inhalte in verschiedenen Regionen zu synchronisieren? 

Unternehmen, die Märkte in unterschiedlichen Ländern bedienen und mit geografisch verteilten Teams arbeiten, klagen oft über Content-Silos ohne integrierte Prozesse und Technologien. Häufig führt dies zu längeren Markteinführungszeiten und Schwierigkeiten bei der Bereitstellung einer einheitlichen Customer Experience. 

Möglicherweise müssen Sie an Ihrer Lieferkette für Inhalte Änderungen vornehmen. Darüber hinaus können Sie sowohl Kosten- als auch Effizienzvorteile aus Automatisierungstechnologien zur Verwaltung, Übersetzung und Bereitstellung von Inhalten ziehen.

Mehr Kunden erreichen

Haben Sie sich bereits auf Ihrem heimischen Markt eine starke Position aufgebaut und verfügen über optimierte Prozesse für Inhalte in einer Sprache? Möchten Sie außerhalb Ihrer Region oder Ihres Landes expandieren? 

Aufgrund der Marktsättigung erleben immer mehr Unternehmen auch auf ihrem starken heimischen Markt nur mäßiges Wachstum. Da sich die Wachstumsmärkte stabilisieren und digitale Kanäle neue Möglichkeiten eröffnen, beruhen die globalen Ziele auf der Notwendigkeit, den Kundenstamm zu erweitern. 

Auch wenn diese Unternehmen für den heimischen Markt gut gerüstet sind, ist für die Expansion eine neue Strategie notwendig. Darüber hinaus müssen Best Practices für Inhalte und Übersetzungen auf globaler Ebene erlernt und angewendet werden, um die Customer Experience in unterschiedlichen Regionen, Kanälen und Produktlinien zu unterstützen.

Globales Wachstum

Arbeiten Sie derzeit eher regional ausgerichtet, möchten Ihr Geschäft aber auf neue Gebiete ausweiten? Müssen Sie neue Prozesse und Technologien einführen, um mehrsprachige Inhalte großmaßstäblich bereitzustellen? 

Unternehmen, die bislang in einer Region oder auf einem Kontinent aktiv waren, sehen sich neuen Herausforderungen gegenüber, wenn sie global expandieren wollen. Mit einer zentralen und restriktiven Unternehmensstruktur fehlen ihnen möglicherweise die Prozesse, Automatisierungsfunktionen und Technologien, um ihr Wachstum zu unterstützen. 

Folglich fehlt ihnen auch eine ganzheitliche strategische Sichtweise, die es ihnen ermöglicht, den erforderlichen Bedarf für die Bereitstellung globaler Inhalte realistisch zu beurteilen. Genau hier schafft unser Global Content Operating Model Abhilfe. Mit seiner Hilfe können Sie die Anforderungen für die Erstellung, Übersetzung und Bereitstellung von Inhalten ermitteln, die zur Umsetzung Ihrer globalen Unternehmensziele erfüllt werden müssen.

Erfahren Sie, wie SDL Ihnen helfen kann.