Live Chat

In dieser Webinarreihe lernen Sie, Terminologiedatenbanken anzulegen und zu strukturieren. Sie erfahren, welche Tools Sie verwenden sollten, wie Sie den Business Case für Terminologie herausarbeiten und wie Sie den Wert der Terminologie über das Übersetzungsteam hinaus erweitern. Unsere erfahrenen Terminologen bieten eine umfassende Anleitung für Unternehmen, die ihre Verwendung und Verwaltung von Terminologie verbessen möchten.

Beachten Sie bitte, dass diese Webinarreihe in englischer Sprache abgehalten wird.

Empfehlungen für die Erstellung von Terminologiedatenbanken / Guidelines for termbase design

Prof. Dr. Klaus-Dirk Schmitz erläutert in diesem 60-minütigen Webinar die Best-Practice-Erstellung einer konzeptorientierten Terminologiedatenbank. Teilnehmer erfahren, welche Arten von Sprache in eine Terminologiedatenbank aufgenommen werden sollten und wie man eine Terminologiedatenbank effizient organisiert und nutzt.

Prof. Dr. Klaus-Dirk Schmitz studierte Informatik und Mathematik an der Universität des Saarlandes und arbeitete während der 1980er Jahre am maschinellen Übersetzungssystem SUSY. 1992 wurde er zum Professor für übersetzungsbezogene Terminologielehre an der Fachhochschule Köln berufen, wo er heute geschäftsführender Direktor des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation (ITMK) ist. Prof. Dr. Klaus-Dirk Schmitz ist Vorsitzender des Beirates des Normenausschusses Terminologie des DIN und Vizepräsident von TermNet.

Der Business Case für das Terminologiemanagement / Making the business case for terminology management

Die meisten Unternehmen unterschätzen den Geschäftswert, der mit einer Terminologiedatenbank erzielt werden kann. In diesem 60-minütigen Webinar zeigt Silvia Cerrella Bauer, wie ein überzeugender Business Case für Terminologie erstellt und belegt wird.

Silvia Cerrella Bauer ist Managing Director bei CB Multilingual Ltd. Das in der Nähe von Zürich ansässige Unternehmen ist auf Übersetzen und Dolmetschen spezialisiert und bietet zudem Beratungs- und Schulungsdienstleistungen für unternehmensweite mehrsprachige Kommunikations- und Terminologielösungen. Sie stellt ihr umfassendes Know-how regelmäßig für Terminologieforschungs- und Schulungsprojekte zur Verfügung.

Funktionsweise von Terminologie-Tools / Understanding terminology tools

Mit dem umfassenden Angebot an Terminologiemanagement-Tools trägt SDL der Vielfalt der Anforderungen Rechnung. Was jedoch für Ihr Unternehmen am besten funktioniert, will genau überlegt sein. Tom Imhof stellt in diesem 60-minütigen Webinar die verfügbaren Optionen vor und erläutert, wie Sie die beste Lösung für Ihre Anforderungen finden.

Tom Imhof hat einen Studienabschluss in Übersetzungswissenschaft von der Universität Heidelberg und arbeitete im Sprachendienst von Mannesmann Demag, bevor er 1998 zur Trados GmbH in Stuttgart stieß. 2009 gründete er in Hamburg localix.biz, ein Consulting-Unternehmen im Bereich Sprachtechnologie. Damit bietet er u. a. Programmier-, Beratungs- und Schulungsdienstleistungen an.

Terminologiemanagement – Beispiele aus der Praxis / Terminology management in practice - real world examples

Barbara Inge Karsch präsentiert dieses 60-minütige Webinar, in dem es um praxiserprobte Ansätze für die Anwendung von Terminologiemanagement geht. Erfahren Sie, wie es anderen Unternehmen gelungen ist, Zeiteinsparungen und Effizienzsteigerungen zu erzielen und dabei die Lokalisierungsqualität zu steigern – und wie Sie das Gleiche für Ihr Unternehmen erreichen können. 

Barbara Inge Karsch ist seit mehr als 15 Jahren leidenschaftliche Terminologin – zunächst bei J.D. Edwards und Microsoft. Heute arbeitet sie als Beraterin und Schulungsleiterin für BIK Terminology und unterstützt Kunden bei Terminologieprojekten. Darüber hinaus ist sie Dozentin für den Online-Master-Studiengang der NYU. Sie ist die US-amerikanische Delegierte im Technikkomitee TC 37 und Vorsitzende des Terminologiekomitees der ATA (American Translators Association).

Neue Maßstäbe für das Terminologiemanagement dank SDL MultiTerm Workflow / Take terminology to the next level with SDL MultiTerm Workflow

Klaus Fleischmann führt die Funktionen von SDL MultiTerm Workflow vor, die auf Grundlage von SDL MultiTerm-Technologie komplexe Terminologie unkompliziert darstellen. Er zeigt, wie SDL MultiTerm Workflow die einfache und schnelle Verwaltung des gesamten Lebenszyklus von Terminologie ermöglicht, einschließlich Termanträge, Abstimmen, Freigeben, Diskussionen, Definitionen und Übersetzungen von Terminologie.

Klaus Fleischmann ist Geschäftsführer der Kaleidoscope GmbH. Er begann seine Laufbahn bei einem Übersetzungsagentur-Startup in Monterey und gründete dann Kaleidoscope, um internationale Unternehmen bei der Erstellung und Verwaltung mehrsprachiger Inhalte zu betreuen. Klaus Fleischmann ist seit 2007 Geschäftsführer der eurocom Translation Services GmbH, einem Sprachdienstleister in den CSA Top 100.