Live Chat

SDL erweitert seinen sicheren Enterprise Translation Server um Neural MT

SDL ETS 7.4 deckt Dutzende von Sprachpaaren und mehr als 18 Branchen ab

Maidenhead, UK 12 Juni 2017 Pressemitteilungen
12 Juni 2017, Maidenhead, UK

WAKEFIELD, MA und MAIDENHEAD, UK – 12. Juni 2017 – SDL gab heute bekannt, dass seine Neural Machine Translation (NMT)-Technologie ab sofort Teil von SDL Enterprise Translation Server 7.4 (SDL ETS) ist, einer sicheren Plattform für maschinelle Übersetzungen (MÜ) für regulierte Branchen.

SDL ETS wird entweder vor Ort oder in einer privaten Cloud bereitgestellt. Es ist für Unternehmen konzipiert, die strenge Vorschriften einhalten müssen, und bietet vollständige Kontrolle über alle MÜ-Daten. Die Daten verlassen zu keinem Zeitpunkt das Unternehmensnetzwerk, und nur Personen mit den entsprechenden Berechtigungen haben Zugriff auf die Inhalte. Diese Technologie wird bereits seit 15 Jahren von Behörden mit den höchsten Sicherheitsanforderungen verwendet. 

„NMT verspricht die Bereitstellung einer deutlich besseren MÜ, die auf Bereiche ausgeweitet werden kann, in denen die derzeitigen Lösungen unzureichend sind und deren Inhalte deshalb unübersetzt bleiben. CSA Research prognostiziert, dass NMT eine immer größere Rolle in Unternehmensstrategien für mehrsprachige Inhalte spielen wird“, so Arle Lommel, Senior Analyst bei CSA Research. 

SDL ETS kann für mehr als 18 Branchen angepasst werden, von Life Sciences und Finanzdienstleistungen bis hin zu Einzelhandel, Engineering und Rechtswesen. Es ist auch für die spezifische Terminologie, den Stil und die Markenrichtlinien einzelner Unternehmen konfigurierbar. SDL Neural MT bietet ein leistungsfähiges Framework zur Bewältigung einiger komplexer Herausforderungen, die mit maschineller Übersetzung verbunden sind. Mit seiner „Deep Learning“-Architektur erfasst es die Bedeutung des Textes, anstatt nur aneinandergereihte Wörter in einem Satz zu erkennen. 

„SDL ist auf die Anforderungen globaler Unternehmen fokussiert und stellt daher verstärkt MÜ-Lösungen bereit, die sicher und skalierbar sind“, erklärt Thomas Labarthe, EVP Business and Corporate Development, SDL. „Mit über 15 Jahren Erfahrung im Bereich des maschinellen Lernens und einzigartigen Fachkenntnissen in der Optimierung von Übersetzungen ist SDL ideal positioniert, um führende Unternehmen bei der Bewältigung hochvolumiger Inhalte und deren Übersetzung zu unterstützen.“ 

Die MÜ-Technologie von SDL hilft Microsoft Office-Nutzern bereits dabei, mit einem einfachen, benutzerfreundlichen Add-in Text automatisch in Word und PowerPoint zu übersetzen. Für Übersetzungsagenturen (Sprachdienstleister), Unternehmen und Behörden werden zudem verschiedene APIs und Integrationen für die MÜ-Technologie von SDL angeboten. Die Technologie lässt sich mithilfe der vorkonfigurierten Integrationslösungen von SDL problemlos in komplexe, globale Content-Workflows und Anwendungen von Drittanbietern einbinden. 

Nach 15 Jahren Forschung und Entwicklung im Bereich des maschinellen Lernens ist SDL weiterhin führend in der Branche, wenn es um Innovation und Übersetzungserfahrung geht. Jeden Monat werden Milliarden von Wörtern mit SDL Technologie übersetzt. Die ersten MÜ-Produkte von SDL wurden bereits 2005 eingeführt, und das SDL Forschungsteam für Neural MT kann inzwischen mehr als 45 Patente und über 200 von Experten geprüfte wissenschaftliche Veröffentlichungen vorweisen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten Maschinelle Übersetzung und SDL Enterprise Translation Server.

Über SDL

SDL (LSE: SDL) ist der Marktführer in den Bereichen Übersetzungstechnologie und -services sowie Content Management. Seit mehr als 25 Jahren unterstützt SDL Unternehmen bei der Schaffung relevanter Digital Experiences und hilft ihnen, weltweit erfolgreich zu sein. Erfahren Sie auf www.sdl.com/de, warum weltweit führende Unternehmen auf SDL vertrauen, und folgen Sie uns auf XING, Twitter, LinkedIn oder Facebook.